Highlight im TV: FameMaker startet am 17.September auf Prosieben!

Foto : obs/ProSieben/Willi Weber/raabTV

Am Donnerstag startet endlich perfekt zur Primetime die neue Show FameMaker auf Prosieben!

Zum ersten Mal Performen die neuen Stars von Morgen unter der vielleicht riesigsten Glaskuppel im deutschen TV .

Doch die Jury hört nichts und muss nur anhand der Performance entscheiden welcher der Künstler weiter kommt.

Wie schafft man es aber, seine Star-Qualitäten allein mit sichtbaren Mitteln überzeugend zu präsentieren? 

„Ich würde versuchen, mich gar nicht zu verstellen“, beschreibt Luke Mockridge. „Es ist nämlich genau das, was wahre Stars von Möchtegern-Stars unterscheidet.

Sobald man merkt, dass da eine künstlich hergestellte Attitude unter der Kuppel steckt, dann krankt die ganze Performance, weil die Absicht einfach zu stark zu erkennen ist. Für mich ist ein wahrer Star jemand, der einfach er selbst bleibt und einfach ist. “

Für Jury Mitglied Carolin Kebekus stünde klar die persönliche Ausstrahlung im Fokus: „Auf jeden Fall würde ich versuchen, während meiner Performance viel Energie durch die Glaskuppel zu schicken und es damit schaffen, dass alle für mich den Hebel ziehen. Und ich bin einfach sehr gut im Faken.“

Teddy Teclebrhan kämen allein die Songs eines bestimmten Stars in den Sinn: „Unter der Kuppel würde ich mich nicht zu viel bewegen. Ich würde ganz gezielte Bewegungen machen und Spannung aufbauen, aber nicht direkt von einer Seite zur anderen hüpfen. Ich würde ganz bewusst performen – zu einem Song von Adele.“ 

Zu sehen gibt es FameMake am Donnerstag um 20.15 Uhr auf ProSieben!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s